Schulgeschichte

1882
Baubeginn der Schule nach Plänen des Architekten Hermann Hahn.
1884
Einweihung der Schule am 6. März. Sie erhält den Namen Charlottenschule. Direktor Kögler wird von Richard Staude abgelöst. Wegen Platzmangel wird der Schule ein Flügel angebaut und ein Stockwerk wird aufgesetzt.
1891
Dr. Bliedner wird Direktor.
um 1900
Das Schulgeld beträgt jetzt jährlich 24 Mark.
1910
Erweiterung der Schule; sie wird mit einer Zentralheizung und einer sanitären Innenanlage versehen.
1914-1918
Zeit des 1. Weltkrieges : Das Lehrerkollegium wird durch Einberufung verringert.
1917
Todesfälle unter den Schülern durch eine Typhusepidemie.
1918
Neuabgrenzung der Schulbezirke. Aufnahme von Knabenklassen in die Schule.
1920
Einführung von Direktor Langlotz.
ab 1921
Charlottenschule wird selbstständig.
1924/25
Direktoren sind nacheinander W. Walther und Weidenbach.
1928
795 Schüler / 23 Klassen / 21 Lehrer 1931/32 Oberlehrer A. Göpel ist Direktor der Schule.
1943
Rektor Geßner wird Schulleiter.
1945
In Nachfolge von Rektor Geßner wird Gruber Direktor.
1950
Die Charlottenschule erhält einen neuen Namen. Von nun an heißt sie Goetheschule.
1956-1959
Die Direktoren H. Otto, Lempio und Bartkoleiten nacheinander die Schule.
ab 1960
Diplompädagoge Heinz Mund ist an der Goetheschule Direktor.
1968
Instandsetzungsarbeiten im Dachgestühl. Einbau einer neuen Heizungsanlage und eines Schornsteins.
1984
100 Jahre Goetheschule.
1986
Herr Mund scheidet als Direktor der Goetheschule aus und geht in den Ruhestand.
1986-1989
Direktor der Schule Herr Dr. Schmidt.
1989-1991
Direktor der Schule Herr Amstein.
1991
Zusammenlegung der ehemaligen 6. und 7. POS zur 4. Staatlichen Regelschule.
ab 1991
Direktorin Frau Hötzel
1991
Zusammenlegung der 3. und 4. Staatlichen Regelschule.
Seit 1999
jährliche Auszeichnung als Umweltschule in Europa
2002
Erster Kinderumwelttag für Eisenacher Grundschüler
2004
Feierlichkeiten zum 120-jährigen Bestehen der Goetheschule
2007
Verleihung des Qu-Siegels „Berufswahlfreundliche Schule
2010
Rezertifizierung als „Berufswahlfreundliche Schule“
2010
Gründung der Schülerfirma (VollGesundVollLecker)
2013​​​
Auszeichnung mit dem Titel „Starke Schule-Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ ​​​( Platz 3 in Thüringen)
2014
130-jährige bestehen der Goetheschule 
2016​​​
Rezertifizierung als „Berufswahlfreundliche Schule“
2017​​​
Auszeichnung mit dem Titel „Starke Schule-Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen„  ​​​( Platz 4 in Thüringen)
Aktuell
​​230 Schüler werden in 11 Klassen von 19 Lehrern unterrichtet